Nach so vielen Eintragen auf Instagram über diesen Gelmersee und die spektakuläre Fahrt mit der Gelmerbahn, musste auch ich mal hin.

Da ich ja zum Glück nicht an Höhenangst leide, war es für mich kein Ding dieses Abenteuer anzugehen.

Mit der Gelmerbahn ging es von Handegg zum Gelmersee. Die Bahn hat eine maximale Steigung von 106%, sie wird vom Betreiber als steilste offene Standseilbahn von Europa bezeichnet.

Die Fahrt ging los und ich sitze natürlich extra zuvorderst, da hatte es noch einen Platz frei. Es war wirklich eindrücklich, diese Steigung die dann immer mehr und mehr wurde, ich merkte schon, dass ich ein wenig rutschte und hielt einfach meine Kamera fest... bloss nicht loslassen, schoss es mir durch den Kopf... die Steigung wurde wieder lockerer... huch 

Oben angekommen kommt man nach 5 Gehminuten zum Gelmersee... keine Alphütte kein Restaurant nichts auf jeden fall nicht hier, sondern erst bei der SAC Hütte die noch viel weiter oben war.... das wusste ich bereits, soviel hatte ich gelesen.

Auch, dass man Schwindelfrei, Trittsicher, gute Schuhe, Essen und Trinken mitnehmen sollte.

Alle die, die mit der Gelmerbahn nach oben mitfuhren, liefen den einen Weg entlang der dann diesen magischen Gelmersee uns zum staunen brachte. Die einen liefen rechts vom weg, die anderen schauten sich ein bisschen um und genossen die Aussicht und die anderen gingen links vom See weg.

Den See konnte man mit 1h 45 machen, so hiess es an den gelben Tafeln... ok das ist ja locker... ich hab sowieso immer länger, das mal vorneweg, zum einen weil ich immer fotografiere, oder weil ich einfach nur sitzen will und die Ruhe geniesse um einfach nur zu SEIN.

Ich schaute mir den Berg ringsum an und hatte keine Ahnung wo genau man dort eigentlich wandert... So zog ich los mit einem jungen Berliner der durch die Schweiz reist und fasziniert die Bergwelt bei uns erkundet. Über seine Anwesenheit, wusste ich da noch nicht, dass ich wirklich froh war, nicht alleine unterwegs gewesen zu sein.

Es war so anstrengend zum Laufen, dass es mir so richtig aushängte.  Für mich, die keine Höhenangst hat, war das ja mal das eine, aber dieses ständige schauen wo man läuft um bloss nicht auszurutschen um irgendwas zu brechen oder in den wirklich kalten See zu rutschen w,ar für mich wirklich eine Herausforderung. Ich habe dem Berliner,der mich alles fragte über die Schweiz, mal zugerufen... du sagmal... macht es dir wirklich Spass hier ?? Er schaute mich an und meinte... ne nicht wirklich ist mühsam zu laufen, aber komm, wir schaffen das ... Da war ich mal froh, da waren wir schon zu zweit.

Einige Wanderer die auch mit der Gelmerbahn mitfuhren, welche uns entgegenkamen, fragten ab und an... Wird's besser oder noch schlimmer ???  Jetzt, wo ich das hier so schreibe, find ich es schon wieder lustig... aber eben, tolle Bilder gabs trotzdem, obwohl ich nach kurzer Zeit meine liebe Kamera in meinen Rucksack verstaute um ja nicht noch mit ihr auszurutschen. Ich bin eben ein gemütlicher Wandervogel der halt die Aussicht geniesst und keine Hardcore Wege mag.

Der Berliner und ich, kamen dann irgendwann, dann doch noch ans Ziel und wir waren wieder auf angenehmen Boden. Wir waren echt froh darüber und haben von sowas gelacht, dass wir diesen Weg nie mehr machen würden wollen ... Wir gingen wieder mit der spektakulären Gelmerbahn hinunter, was wirklich krass war in so einer steilen Bahn zu sitzen und darauf zu vertrauen, dass die Seile halten... was da einem so durch den Kopf gehen kann... 

Eine Übernachtung im Hotel und Naturresort Handdeck hatte ich sehr genossen und das Essen war saulecker... sorry für diesen Ausdruck...

Am nächsten Tag ging ich über den Grimselpass und schaute mir die riesen Baustelle an. Wer Interesse hat kann dort eine Baustellenführung machen.

Danach ging es weiter über den Furkapass zum RhonegletscherDer Rhonegletscher kann man besichtigen für CHF 9.00 mit Karte bezahlt man CHF 10.00 also Bargeld mitbringen. Die Strecke ist abgesteckt und man darf diese nicht verlassen. 

Hier ein Ausschnitt von der Webseite des Rhônegletschers:

 

Durch die extreme Hitze 2022 hat sich der Gletscherrückgang nochmals beschleunigt, teils waren im Mai und Juni schon grosse Teile des Gletschers ausgeapert, so wie in normalen Jahren erst im August. Zusätzlich zur starken Sonneneinstrahlung und der Hitze kam noch der Saharastaub dazu, der sich im März auf den Gletscher legt, dadurch reflektiert der Schnee weniger Sonnenlicht und schmolz noch schneller dahin. Ende Juli brach ein Stück der Gletscheroberfläche ein, unter dem Eis hatte sich ein riesiger Hohlraum gebildet, der dem Gewicht des Eises nicht mehr standhielt, Daneben brach ein grosses Stück der Gletscherzunge ab, ein Teil davon ist mit dem Schutzvlies bedeckt, die Eisscholle ist in mehrere Teile zerbrochen und treibt auf dem See herum.

 

Es war ein magischer Ort für mich und ich konnte mich nicht satt sehen, auch diese runden Riesen Steine erinnerten mich an die wunderschöne Westküste Schwedens die ich so sehr mag.

 

Als Abschluss fuhr ich die ganze Strecke auf der Hauptstrasse in Richtung Schwyz zurück.

Da entdeckte ich auf der linken Seite die Intschibahn die zum Arnisee herauffuhr. Da ich ja die Berge und die Seen so mag bin ich da auch noch um den See spaziert... dies jedoch... sorry war bisschen laaaangweilig...  trotzdem herzig wars, vor allem das kleine Bähnli... rauf und runter hat es CHF 16.00 gekostet ( keine Reduktion auf Halbtax ) man könnte auch rauf und wieder runter laufen. Aber , nein danke ist grad recht so... ( mein Spruch )

 

Ich hoffe, es hat euch Spass gemacht zu lesen was ich an meinen freien Tagen alles so anstelle...

 

Eure Yvonne


Laura & Pascal

Und wieder, durfte ich eine schöne Hochzeit fotografieren.

Es war eines derjenigen Hochzeiten an denen man nicht auf den Wetterbericht zu schauen vermochte.

Die Hochzeit kam knapp am Regen vorbei und es ergab trotz des tristen Tages, eine bunte, fröhliche, lustige und unbeschwerte Hochzeit.

Die Gäste und das Brautpaar konnten das grosse Fest mit Familien und Freunden voll und ganz geniessen

trotz den kühleren Temperaturen.

 

Ich wünsche Euch beiden alles Liebe für Eure gemeinsame Zukunft !


Ramona & Martin

Meine Freundin Ramona und ihr Mann Martin haben sich das JA Wort gegeben in luftiger Höhe. Die Trauung fand unter freiem Himmel statt bei super Wetter.

Eine ganz spezielle Hochzeit mit tollen Erlebnissen, Liebe, Vertrauen, Herzlichkeit, Verbundenheit, Freundschaft, Familie,

Harmonie. Danke, dass ich für Euch die Bilder machen durfte und wir noch so richtig abtanzen konnten... 

Ich wünsche Euch beiden alles Liebe für Eure gemeinsame Zukunft !


Jasmin & Kilian

Es war das Fest der Feste ... 2. Juli 2022 eine lustige und fröhliche Hochzeitsfeier.

Es entstanden sooo viele lustige Fotos, die ich hier teilen darf.

 

Vielen lieben Dank für diese tolle Hochzeit die ich für Euch in Bildern festhalten durfte.

 

Alles Liebe wünsche ich Euch für die Zukunft !


Trümmelbachfälle

Die Trümmelbachfälle im Lauterbrunnental sind eines der Naturspektakel schlichtweg in der Schweiz.

Das Schmelzwasser von Eiger, Mönch und Jungfrau das bis zu 20`000 Liter Wasser in der Sekunde durch die enge Schlucht des Berges hinunter donnern.

Sensationelle Geräuschkulisse erwartet einem in diesen Trümmerbachfällen. Es ist eines der Naturgewalten die einem in den Bann ziehen. Von donnerndem Wassergeplätscher bis hin zum kühlen tropfendem nass im Innern des Berges. Die Steinformationen, die das Wasser sich in all den Jahrhunderten erschaffen hat, ist mystisch und gigantisch zugleich.

Menschen kommen einem entgegen mit einem Lachen, Staunen und Freude in den Augen über so viel Kraft der Mutter Natur.

www.truemmelbachfaelle.ch

 


Petra & Richi

Die wunderbare erste Hochzeit im Mai 2022 von diesem Jahr.

Regen, Wolken, Wind und Sonne haben an diesem Tag das Brautpaar begleitet.

Genau so wie das Leben spielt.

Ich wünsche Euch beiden nur das allerbeste für die Zukunft und alles Liebe

 

 


Ausflug nach Lauterbrunnen... unglaublich diese Felswände...

 

 


WORKSHOP IM JULI 2022     HIER ANMELDEN

FOTOWORKSHOP IM JULI 2022

 

04. JULI 2022  TIERPARK GOLDAU

 

05. JULI 2022 VITZNAUERWÄLDLI VITZNAU

 

06. JULI 2022 GOLDSEELI LAUERZ


FLURINA, ADRIANO & PEACHES

Eine langjährige Partnerschaft und eine grosse Liebe, die vor drei Jahren dazu gekommen ist. 

Der Hund, der Begleiter für viele Menschen auf dieser Erde, so auch für Flurina & Adriano.

Schön, dass es Euch gibt und vielen Dank für dieses wunderschöne

Shooting auf der Seebodenalp in der kalten Jahreszeit, die wir so lieben.

 

Alles Liebe Euch dreien auf diesem Wege, Yvonne


HELGA

Nun ist es an der Zeit, etwas aus meinem privaten Leben zu erzählen.

Ich bin ein Naturkind und könnte es mir nicht vorstellen nicht jeden Tag mindestens eine halbe Stunde einen Spaziergang zu machen, das ist wie Essen ... ein MUSS für mich.

Helga ist mein Besuchsplatz, da ich leider keine eigenen Tiere halten kann, kompensiere ich es eben so.

Die Gans ist seit ca. 4 Jahren in Küssnacht, sie wuchs scheinbar mit Schwänen auf, das sieht man auch am Verhalten von ihr. Sie ist eigentlich immer da, wenn man ihr mal etwas zum Essen mitgebracht hat, kennt sie einem immer wieder, mit Lautgeschrei kann sie direkt auf dich zukommen und bleibt etwa 30 cm vor dir stehen und schaut dich an, in der Hoffnung, dass es was zum knabbern gibt.

Ich weiss, dass diese Tiere Brot bekommen von Besuchern, das den Tieren nicht gut tut. So habe ich mal im Internet recherchiert und gelesen, dass man geraffelte Rüebli oder Haferflöckchen geben kann. Am besten aber im Winter weil es da kein Gras gibt was sie Essen können.

Ich bin davon überzeugt, dass man den Enten und Vögeln nichts extra Essen geben muss oder auch sollte, sie regeln das von alleine.

Warum ich ihr den Namen Helga gegeben habe : Naja, wir heissen ja auch nicht Mensch.

Ich glaube viele hier in Küssnacht haben unserer Gans einen Namen gegeben.

Sie erinnert mich an die Zeit in Schweden als wir auch ein Gansenpaar hatten die einen Brutplatz suchten auf der Mini Insel bei unserem See. Sie bekamen die Namen Albert och Astrid, sie waren herrlich zum beobachten, jeden Abend in den Sonnenuntergang gingen sie raus, wohin auch immer und kamen gemeinsam wieder zurück. Sie machten wirklich alles zusammen nie hatte man nur Albert oder Astrid alleine gesehen. Deswegen denke ich auch, dass vielleicht auch Helga mal ein Gspändli gebrauchen könnte.

Das ist Menschendenken, sie sieht glücklich und wohlgenährt aus und ich hoffe, dass sie noch lange meine Helga sein wird.


FAMILIENSHOOTING MAL ANDERS

Ein Familienshooting weit weg von der Zivilisation, da wo die Welt noch in Ordnung zu sein scheint.

Zwischen Kühen, Pferden und Hund, darf dieser kleine Erdenbürger, die Welt entdecken, wohlbehütet

und in der Natur, was für ein Privileg.

Cornelia die ich vor x Jahren kennen lernen durfte, wieder getroffen und umso mehr

hat es mich gefreut, dass sie und ihr Mann Nachwuchs bekamen. Die Zeit vergeht so schnell.

Ich wünsche den 3 en nur das allerbeste auf dieser Erde, geniesst die Abgeschiedenheit und Ruhe, die so viel 

Kraft und Energie hat... und ich glaube wir wissen von was ich rede... gell Cornelia

 

Alles Liebe Euch ...


RAHEL & MICHAEL

EINE WUNDERBARE HOCHZEIT, DURFTE ICH, MIT RAHEL UND MICHAEL UND DEN BEIDEN JUNGS ERLEBEN.

JA ES WAR EIN HERRLICHER WARMER TAG AN DEM NICHTS FEHLTE. 

FAMILIE, GESCHWISTERN, FREUNDE, VERWANDTE ALLE WAREN DA UND DIE ÜBERRASCHUNG WAR SEHR GROSS FÜR DIE BEIDEN.

 

ICH WÜNSCHE DEM BRAUTPAAR AUF DIESEM WEGE DAS ALLERBESTE FÜR DIE ZUKUNFT 


FLÜELEN URI

ZWISCHEN BERGEN UND SEE... FÜELEN URI